Land-Eigentümer und Land-Wirte im Dialog ... gemeinsam Verantwortung für Naturschutz in der Agrarlandschaft tragen

 Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist abgeschlossen


noch eine Tagung zum Thema #Insektensterben, #Glyphosat und #ZukunftderLandwirtschaft? Bei der ‚Greifswalder Agrarinitiative‘ erwartet Sie ein etwas anderer Ansatz:

Unser Thema: Wie können Landnutzer und Landeigentümer gemeinsam Verantwortung für den Schutz der Biodiversität übernehmen? - Kooperativ, wissensbasiert, wertorientiert und landschaftsbezogen!

Die ‚Greifswalder Agrarinitiative‘

Seit 2015 fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt dieses Modellprojekt rund um das „öffentliche Land“ im Eigentum von gemeinwohlorientierten Institutionen. Stadt, Universität und Kirche haben in Greifswald mit ihren Pächtern seitdem neue Wege der Verständigung auf „mehr Naturschutz“ ausprobiert.

Dialog als Chance - Einladung zum Austausch

Im Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg wollen wir unsere Erfahrungen teilen und zur Diskussion stellen und sind gespannt auf Hinweise und Anregungen für die Zukunft. Dazu haben wir auch ReferentInnen aus anderen Regionen und Projekten eingeladen. Posterpräsentationen, Infostände und ein öffentlicher Abendvortrag runden unsere Tagung ab.

Die Einladung richtet sich in gleicher Weise an EntscheidungsträgerInnen aus den Bereichen Landeigentümer, Landwirtschaft, an Organisationen an der Schnittstelle Naturschutz/Landwirtschaft, an Wissenschaft, Politik und Verbände sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Wann
19.03.2019, 13:00 Uhr   bis   20.03.2019, 13:00 Uhr
Standort
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Deutschland
Kontakt
Festnetz: 03834/83542  Durchw. 10
E-Mail: